Aktuelles

Im Kampf gegen ein Übergreifen der Corona-Infektionen in unsere Klusstiftung wurden im Rahmen einer Krisensitzung am heutigen Montag, d. 11.01.2021 folgende Maßnahmen mitgeteilt:

Liebe BesucherInnen und Angehörige,

auf Grundlage der aktuellen Zweiten Verordnung zur Änderung der 9. SARS-CoV-2-EindV mit Bezug auf seit geraumer Zeit stetig steigenden Infektionszahlen und zur Verhinderung der Verbreitung des Corona-Virus haben wir für unsere Einrichtung folgendes verfügt:

Die Anmeldung Ihres Besuches erfolgt mindestens 4 Tage vorher im entsprechenden Bereich.
Der Zutritt für Besucher darf nur nach erfolgtem PoC-Antigen-Test mit negativem Testergebnis gewährt werden. Dem PoC-Antigen-Test steht ein negativer PCR-Test gleich, der allerdings nicht älter als 48 Stunden sein darf.

Unsere Aufgabe ist es, unsere Bewohnenden gesund zu erhalten. Daher bitten wir Sie, sich an die notwendigen Vorgaben vom Land zu halten. Beschränken Sie Ihre Besuche bitte auf ein Minimum und nutzen die vorgegebenen Besucherräume bzw. sofern das Wetter es hergibt, unseren Außenbereich.

Rechtsgrundlage: zweite VO zur Änderung der 9._VO_Lesefassung_8.1

– Änderungen vorbehalten –


  1. ! Besucher !
    Bitte telefonisch UND durch läuten an der Klingelanlage an den/der Wohnbereichen/ Katharinenschule/ Tagesförderung/Verwaltung anmelden,


    Besuchsregelung – leichte Sprache 2020_12_01.pdf
    Besuchsregelung in den besonderen Wohnformen 2020_12_01.pdf

    1. Anlegen MNS !
    2. warten auf das Personal !
    2. Händedesinfektion !
    3. eintragen in die Besucherliste !

    ! Direkter Zutritt zur Wohngruppe/ Katharinenschule/ Tagesförderung/ Verwaltung ausschließlich mit Mund-Nasen-Schutz und nicht ohne Begleitung des Personals !
    Bei Zuwiderhandeln sind die Mitarbeitenden zur Meldung an die Geschäftsleitung/ Krisenstab angewiesen.
    Kein Zutritt OHNE Einhaltung dieser Schutzbestimmung.
    Vielen Dank für Ihr Verständnis.

    Durch die erhöhten Fallzahlen im Hinblick auf die Coronavirus-Erkrankungen innerhalb Deutschlands und der Welt ist die Klusstiftung bestrebt die Gesundheit jedes Menschen in den Vordergrund zu stellen.
    In Ihrem und unseren Sinne wollen wir größte Sorgsamkeit walten lassen im Umgang mit Bewohnern, Schülern, Angehörigen und Besuchern.

    Alle externen Besucher werden, laut der 8. SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung des LSA vom 15.09.2020, eine neuwertige Mund-Nasen-Schutz Maske von der Einrichtung gestellt bekommen. Der Eintritt mit eigener Mund-Nasen-Schutz Maske ist untersagt.
    30.10.2020 Anpassung an aktuelle Lage Hygienekonzept Katharinenschule während der Coronaepidemie

    1. Anpassung der Hygienemaßnahmen der Katharinenschule 30.10.2020
    2. Elternerklärung: Hygienemaßnahmen 21.08.2020.pdf
    3. 201022-Empfehlungen-Distanzunterricht 26.10.2020.pdf
    4. 2020-10-23_Allgemeinverfügung Salzlandkreis 23.10.2020.pdf
    5. 2020-10-26_Allgemeinverfügung Salzlandkreis 26.10.2020.pdf
    6. 10-28_Beschluss_BK_mit_MP 28.10.2020.pdf
    7. 8. SARS-Co-2-EindV_2_Änderung der Eindämmungsverordnung .pdf
    8. 2020_11_06 Handzettel Quarantäne Kind .pdf
    9. 2020_11_06 Leitfaden für Schulen und Kitas .pdf
    10. 2020_12_15 9. Eindämmungsverordnung .pdf
    11. zweite VO zur Änderung der 9._VO_Lesefassung_8.1



2. Katharinenschule

Liebe Eltern,

mit dem Schulleiterbrief von Herrn Minister Marco Tullner vom 07.01.2021 wird uns mitgeteilt, dass der Distanzunterricht ab dem 11.01.2021 bis zum 31.01.2021 statt findet.
Schüler mit Anspruch auf Notbetreuung können diese ab dem 18.01.2021 in den regulären Unterrichts/ -Öffnungszeiten
07:30 Uhr bis 14:00 Uhr wahrnehmen.

Das Schulpersonal wünscht Ihnen und Ihren Familien ein gesundes neues Jahr 2021.

Rahmenplan für die Hygienemaßnahmen vom 07.01.2021.pdf

Durch die erhöhten Fallzahlen im Hinblick auf die Covid19 Erkrankungen innerhalb Sachsen-Anhalts und dem Salzlandkreis
ist die Klusstiftung bestrebt die Gesundheit jedes Menschen in den Vordergrund zu stellen.
Der aktuelle Hygieneplan der Katharinenschule steht als Download bereit.
An die aktuelle Lage angepasst, müssen alle Personen (Schüler / Schulpersonal) einen Mund-Nasen-Schutz im Schulgebäude / Schulhof (außer in der eigenen Klasse/ Kohorte) tragen.

Erklärung der Eltern/ Erklärung der Schüler

Bitte füllen Sie den Auskunftsbogen des Rahmenplans für die Hygienemaßnahmen vom 21.08.2020 (Elternerklärung.pdf) aus, dieser ist von der Schülerin/ dem Schüler der Schulleitung oder einer von ihr beauftragten Person zu übergeben.
Darüber hinaus sind Veränderungen hinsichtlich der unten gestellten Fragen sofort der Schule anzuzeigen.

Schülerinnen und Schüler mit Vorerkrankungen – Befreiung vom Präsenzunterricht
Eltern / Sorgeberechtigte die Bedenken um das Wohl ihres Kindes, im Hinblick auf die Vorerkrankung und dem damit verbundenen Risiko einer Covid-19 Infektion haben, können in Absprache mit der Schulleitung eine alternative Beschulung im Dialog abstimmen. Hierzu setzten Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

Das Verpflegungsentgelt für das Mittagessen der Schüler beträgt pro Portion 2,50 €.



3. Wohnbereiche

Versuchen Sie bitte, wenn möglich, jeden Kontakt zu anderen Personen im Sinne unser aller Gesundheit zu vermeiden.

Bitte setzen Sie sich zur Terminabsprache mit den Leitungsverantwortlichen Mitarbeitern des Wohnbereiches telefonisch unter der Ihnen bekannten Nummer auseinander, um Terminplanung für alle Besucher zu ermöglichen.
Vielen Dank für Ihr Verständnis.


Wird eine Gefährdung für Bewohner und Mitarbeiter im Zusammenhang eines Besuches erkannt, muss die Einrichtung  die Besuchsregeln einschränken oder untersagen.

Wir empfehlen und bitten, für Ihren und unseren Schutz, die Hygiene- und Abstandsregeln der Einrichtung zu befolgen und zu beachten. Bitte tragen Sie stets einen Mund-Nasen-Schutz.


4. WohnbereicheHeimfahrten

Haben Sie bitte Verständnis das es aus organisatorischen Gründen, der Wahrung Ihres, und unseren Wohls, zu Verzögerungen kommen kann. Zur Heimfahrt werden Dokumentationsbögen mitgegeben.
Bei Wiederkehr der Bewohner wird die Temperatur und der aktuelle Gesundheitszustand dokumentiert!

>>> Alle o.g. Angaben sind Angaben zum jetzigen Stand und können jederzeit durch neue Maßgaben, VO etc. widerrufen werden! <<<

Rechtliche Grundlage der Anordnung ist die zweite VO zur Änderung der 9. Corona-Eindämmungsverordnung vom 08.01.2021 des Landes Sachsen-Anhalt.
2020_12_15 9. Eindämmungsverordnung .pdf
zweite VO zur Änderung der 9._VO_Lesefassung_8.1
Bußgeldkatalog 02.04.20.pdf
(weitere Informationen finden Sie unter „Wohnbereiche“)
Informationen zur Ausweisung internationaler Risikogebiete durch das Auswärtige Amt, BMG und BMI- Link