Erziehungsbeistand

Die Erziehungsbeistandschaft ist ein Teil des Leistungsspektrums der Hilfen zur Erziehung (§27ff SGB VIII). Weitere Grundlagen bilden §§1,8a,13 und 72a SGB VIII. 

Demnach hat ein „Personensorgeberechtigter“ bei der Erziehung eines Kindes oder eines Jugendlichen Anspruch auf Hilfe, wenn eine dem Wohl des Kindes/Jugendlichen entsprechende Erziehung nicht gewährleistet ist. 
Die Art und Umfang der Hilfe gestaltet sich individuell und von Fall zu Fall unterschiedlich. Dem Kind soll durch den Erziehungsbeistand eine Bewältigung von Erziehungsproblemen ermöglicht werden, mit dem Ziel der Erhaltung des Lebensbezuges zur Familie und der Förderung der Selbständigkeit (§30 SGB VIII) – Verbleib in der Familie 

Zielgruppen:
Kinder und Jugendliche, deren Eltern bzw. Personensorgeberechtigte, die durch Entwicklungs- und Erziehungsproblemen in ihrem Zusammenleben besonders beeinträchtigt sind und zur Bewältigung ihrer Probleme Beratung und Unterstützung suchen. 

Ziele:

  • Sicherung des Kindeswohls
  • Unterstützung und Beratung der Eltern, Kinder und Jugendlichen in jeglichen Lebenslagen
  • Vermeidung der Unterbringung außerhalb der Familie
  • Individuelle Förderung
  • Stärkung der Erziehungskompetenz der Personensorgeberechtigten
  • Unterstützung bei Konflikten der Eltern/Jugendlichen/Kinder
  • Aufbau und Stärkung der sozialen Kompetenz
  • Aufbau und Stärkung der Konfliktfähigkeit
  • Vermittlung der Fähigkeit die Grenzen zu erkennen und zu akzeptieren
  • Unterstützung bei Erziehungsdefiziten und Änderung uvm.


Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Erziehungs-Beistandschaft sind unter folgender Adressen erreichbar:

Standort Staßfurt:

Bernburger Straße 17

39418 Staßfurt

Telefon: +49 39267 9312900   oder   +49 39267 9312910

Fax: +49 39267 9312999