Überblick

Die Katharinenschule in Schneidlingen ist eine Förderschule für Kinder und Jugendliche mit geistiger Behinderung. Diesbezüglich unterscheidet sie sich nicht von anderen gleichartigen Bildungseinrichtungen der Region. Dennoch oder gerade deshalb lohnt sich ein Blick ins Detail – quasi hinter die Kulissen.
Die Katharinenschule ist eine christlich ausgerichtete Bildungseinrichtung. Sie ist die einzige Schule mit sonderpädagogischem Förderangebot im Salzlandkreis, in der auch eine internatsmäßige Unterbringung der Schüler möglich ist.
Auch autistische Schüler finden bei uns günstige Lernbedingungen vor. Sie erhalten Hilfestellung und Anleitung für ihre konkrete Lebensgestaltung bei einem Höchstmaß an Struktur im Schulalltag.
Einige Ansätze unserer täglichen Arbeit mit den Schülern sollen auf den folgenden Seiten Erwähnung finden. Wir wollen informativ und unterhaltsam die „Besonderheiten“ beim Lernen an unserer Schule aufzeigen, um Ihnen, liebe Eltern, bei der sicherlich schwierigen Entscheidung, welche Schule Ihr Kind besuchen soll, ein klein wenig behilflich zu sein.

Herzlichst Ihre Heike Littmann (Schulleiterin)

Schulleiterin

Tel.: 039267-931-14
Fax: 039267-931-33
E-Mail: sl(at)klusstiftung.de

 

Überblick

p1050185

Unsere staatlich anerkannte Förderschule in freier Trägerschaft für Menschen mit geistiger Behinderung wurde im Jahre 1990 gegründet. Nachdem der Unterricht zunächst in mehreren älteren Gebäuden stattfand, konnte im Jahre 1994 ein moderner Schulneubau fertiggestellt werden. Schulträger ist die Klusstiftung zu Schneidlingen und Groß Börnecke. Die Stiftung ist Mitglied im Diakonischen Werk.

Angebote
Weitere Angebote

Zusätzlich zum Unterricht gibt es in der Katharinenschule mehrere therapeutische Angebote, so z.B. Logopädie, Hundetherapie, Physiotherapie, Ergotherapie, Kommunikationstraining und Reittherapie.
Für Schüler, deren Eltern berufstätig sind, wird nach Unterrichtsschluss eine Hortbetreuung organisiert. Die Betreuung im Hort während der Ferien ist nach Absprache ebenfalls möglich.

Auch außerschulische Aktivitäten wie Wandertage, Tagesausflüge ins Schwimmbad, Kino- bzw. Theaterbesuche, Klassenfahrten und Landschulheimaufenthalte gehören zu den jährlichen Höhepunkten in den Klassen. Arbeitsgemeinschaften wie Basketball, Fußball, Tanzen, Zaubern, Flöten und Kreatives Arbeiten ergänzen die Unterrichtsinhalte.

Konzeption
So lernen wir…

Die Schülerinnen und Schüler der Katharinenschule werden ganzheitlich und individuell gefördert. Besondere Berücksichtigung bei der Planung des Unterrichts für jeden Einzelnen bilden dessen persönliche Lernvoraussetzungen.
Die Inhalte und Methoden des Unterrichts sind dabei nicht defizitorientiert, sondern verstehen sich als individuell angepasste Hilfestellung, um dem besonderen Förderbedarf der Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen gerecht zu werden.
Orientiert wird sich dabei an den Rahmenrichtlinien der Schule für geistig Behinderte.
Der Lehrplan sieht den Unterricht sowohl in den entwicklungsorientierten Lernbereichen wie Motorik, Wahrnehmung, Sprache und Denken als auch in den handlungsorientierten Lernbereichen wie Selbstversorgung, Spielen, soziale Beziehungen, Heimat, Natur, Technik, Zeit, Verkehr, Freizeitgestaltung, Mathematik, Lesen und Schreiben vor.
Ergänzt wird das Angebot durch die fachorientierten Lernbereiche Musik, Rhythmik, Ästhetische Erziehung, Werken, Textilarbeit, Hauswirtschaft, Bewegungserziehung und Sport.
Für die Schüler der Werkstufe erweitern sich die Unterrichtsinhalte zudem um die Lernbereiche „Ich“- Erfahrung, Wohnen, Arbeit und Beruf, Öffentlichkeit, Freizeit und Umwelt.

Team

Mitarbeiter Schule