Inklusionsprojekte

Christophorus-Laden – Tafel Egeln

TafelEgeln00002
Ware aus den Supermärkten der Stadt Egeln.
TafelEgeln00001
TafelEgeln00004

Frau Markwort bei der Sortierung der Waren.

PlayPause
previous arrow
next arrow
Shadow

Wir sind für Sie da

Wasserburg 5,
39435 Egeln
Googlemaps

Ihr Ansprechpartner Herr Sebastian Große
Tel.: 039267/ 931-1400
Mobil.: 0151/ 28936624

Öffnungszeiten:

Donnerstag (Ausgabe Tafel Egeln – Christophorusladen)
– 13.00 – 15.00 Uhr

Donnerstag (mobile Ausgabe)
– 13:00 Uhr Start -> Wolmirsleben -> Borne -> Unseburg
-> Tarthun -> Westeregeln -> Etgersleben



Die Tafel Egeln (Der Christophorus-Laden) stellt sich vor:

Auf der Wasserburg in Egeln betreibt die Klusstiftung Schneidlingen die Tafel für die Stadt und Verbandsgemeinde Egeln sowie für die Gemeinden Bördeaue, Börde-Hakel, Borne  und Wolmirsleben.

Das Team besteht aus insgesamt 9 Mitarbeitern und setzt sich Woche für Woche dafür ein, das für die Kunden ein abwechslungsreiches Sortiment zur Verfügung steht. Dazu werden Supermärkte, Bäcker aber auch das Tafellager in Quedlinburg angefahren, um frische Ware zu holen, die am Ausgabetag an die Kunden abgegeben werden kann. Was wir am Ausgabetag anbieten können, richtet sich nach den Waren bzw. Spenden die wir erhalten. Diese werden in den Räumen des Christophorus-Ladens sortiert, aufbereitet und ordnungsgemäß gelagert.

Hiermit sei eine herzliche Einladung an alle EinwohnerInnen der oben genannten Gemeinden, Städte und Dörfer ausgesprochen, die eine Berechtigung haben, Lebensmittel über den Christophorus-Laden (Tafel Egeln) zu beziehen. Nehmen Sie das Angebot an und bringen damit Ihre Wertschätzung den (ehrenamtlichen) MitarbeiterInnen gegenüber zum Ausdruck! Sie geben jede Woche das Beste, um ein gutes Angebot für unsere Kunden bereitzustellen! Dankeschön!

Wer kann sich im Christophorus-Laden auf der Wasserburg melden?

Anspruch haben ALG II-EmpfängerInnen, RentenempfängerInnen mit niedrigem Renteneinkommen, MigrantInnen aber auch betroffene Personen von sozialen Härtefällen, zum Beispiel hervorgerufen durch die Corona-Pandemie. Sie finden uns auf der Wasserburg in Egeln, die Tür trägt die große Aufschrift „Christophorus-Laden“. Es ist täglich jemand vor Ort (ab ca. 9.00 Uhr). Ausgabe erfolgt immer am Donnerstag ab 13:00 Uhr bis 15:00 Uhr. Wichtig ist, dass Sie uns eine Kopie ihres aktuellen Bescheids (Rente, ALG II usw.) mitbringen. RentenempfängerInnen können sich auch telefonisch melden, denn es besteht die Möglichkeit, die Sachen geliefert zu bekommen. Wir liefern auch!

Dieses Angebot richtet sich vor allem an RentnerInnen und BürgerInnen mit eingeschränkter Mobilität bzw. ist dem Umstand geschuldet, das die Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr nicht so gut ist. Die Auslieferung erfolgt immer donnerstags ab 13 Uhr – erster Ort der Tour ist Wolmirsleben. Danach werden Borne, Unseburg, Tarthun und Westeregeln angefahren.

Wer Interesse hat, als Ehrenamtlicher in der Tafel mitzuwirken, uns unterstützen möchte oder allgemein Fragen zur Tafel bzw. zum Christophorus-Laden hat, kann gerne mit der Klusstiftung in Verbindung treten.


Inklusionsprojekt
Christophorus-Laden

Seit dem 01.01.2018 hat unsere Klusstiftung zu Schneidlingen und Groß Börnecke die Trägerschaft der Egelner Tafel – Christophorus-Laden von der Evangelischen Kirchengemeinde Egeln übernommen. Dort werden Menschen mit geringen Einkommen und die auf Zuwendungen vom Staat angewiesen sind, um ihren Lebensunterhalt zu bestreiten, mit Lebensmitteln versorgt.

Der ,,Christophorus-Laden” in Egeln ist ein Zweckbetrieb unserer Stiftung und wird als Inklusionsprojekt betrieben.  Menschen mit Behinderungen unserer Förderschule ,,G” werden hier unter Assistenz von pädagogischen Fachkräften im Rahmen von Schulpraktika befähigt, gleichberechtigt neben unentgeltlich ehrenamtlich tätigen Bürgern, anderen Menschen zu helfen. Damit wird auch gewährleistet, dass die uns anvertrauten Schülerinnen und Schüler optimal auf die Zeit nach dem Schulbesuch vorbereitet werden und ihre Sozialkompetenz und Belastbarkeit gestärkt wird.
Zu den Aufgaben der Schüler gehören sowohl die Mitwirkung bei der kostenlosen Beschaffung von Lebensmitteln, das Einlagern, die Qualitätsprüfung, das Kontrollieren bzw. Sortieren und das Ausgeben der Waren an die berechtigten Bedarfsempfänger.

Zwischen 30 und 50 sogenannten ,,Bedarfsgemeinschaften” werden derzeit unterstützt.

wir leben Inklusion, förderschule sachsen-anhalt, wohnheime für behinderte menschen, förderschule sachsen-anhalt, erziehungsbeistand, schulförderverein, tagesförderung,